• EN
  • DE

news-archiv

Freitag, 05. November 2010 Regensburger Lieblinge

06.11.2010 bis 28.11.2010

Brigitte Berndt als Fotografin

Bilder und Objekte aus Privatbesitz im "Leeren Beutel" Regensburg

Die städtische Galerie „Leerer Beutel“ feiert ihren 30. Geburtstag.  Aus diesem Grund haben die Verantwortlichen um Galerieleiter Dr. Reiner Meyer ein vielfältiges Programm geschnürt. 
Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten steht eine besondere Aktion: „Regensburgs Lieblinge“. Mit „Lieblinge“ sind Zeichnungen, Gemälde oder originale Druckgrafiken gemeint, die ansonsten in den Wohnungen der Regensburger Bürgerinnen und Bürger für eine künstlerische Note sorgen. Dr. Reiner Meyer: „Wir verstehen das als eine Art `Dankeschön´ an die Regensburger Bürgerschaft. Sie haben jetzt 30 Jahre lang die Bilder von den verschiedenen Galerie-Kuratoren vorgelegt bekommen – jetzt drehen wir den Spieß einmal um, jetzt dürfen sie bestimmen, was in der Galerie zu sehen ist.“

Eine Idee, die auf gute Resonanz stieß: Viele Regensburger Kunstfreunde sind spontan mit ihren Lieblings-Werken in die Galerie gekommen um ihre Leihgaben der Öffentlichkeit zu präsentieren – darunter Werke namhafter Künstler wie Wassily Kandinsky, Georges Braque, Raoul Dufy, Günther Uecker und eben auch Brigitte Berndt.

Galerie Leerer Beutel Regensburg

 

 


Samstag, 25. September 2010 Regensburger Galerienabend 2010

Kunst kompakt bei offenen Türen

25.09.2010 ab 19 Uhr

Regensburgs Galerien laden wieder zu einem großen Rundgang ein.


Freitag, 17. September 2010 Herbstausstellung 2010

Alexandra Bahlmann und Barbara Seidenath

Vernissage 17.09.10 ab 18 Uhr

Zur 2. Jahreshälfte 2010 präsentiert die Galerie zwei mehrfach preisgekrönte Schmuckmacherinnen unter dem Motto "üppig, sinnlich, weiblich". Dazu eingeladen sind Alexandra Bahlmann aus München und Barbara Seidennath aus den USA.
Beide sind Absolventinnen der legendären Goldschmiedeklasse des Hermann
Jünger aus der Akademie der Bildenden Künste, München.

Alexandra Bahlmann liebt es dekorativ, aber auch romantisch und manchmal
orientalisch. Wichtige Begriffe in ihrem Schaffen sind Beweglichkeit und
Opulenz. Es sind oft luftig leichte Colliers, die in ihrer Werkstatt
entstehen. Sie selbst sagt von sich, dass sie die berühmte Devise "weniger ist
mehr" ganz einfach ignoriert.

Barbara Seidenath lebt seit 1994 in den USA. Dort unterrichtet sie an
der School of Design in Providence, Rhode Island. Ihr Schmuck ist in der
Regel Emailschmuck und besticht durch seine Farbigkeit und den Zauber seiner
Oberflächen. Intensiv hat sie sich mit der Geschichte von floralen Schmuck
und mit historischen Techniken befasst. Mit diesen Erfahrungswerten schafft sie neue, frische, manchmal freche dreidimensionale Formen.

Die Ausstellung beginnt mit einer Vernissage am Freitag, 17.09.10 ab 18 Uhr und endet am Samstag, den 16.10.10.

Frau Bahlmann wird zur Eröffnung anwesend sein.

Zum alljährlichen Regensburger Galerienabend am 25.09.10 hat
die Galerie von 18 bis 24 Uhr geöffnet.


Samstag, 31. Juli 2010 Schmuckkurs Sommerakademie Landsberg/Lech

Was hat das mit Schmuck zu tun?

Brigitte Berndt als Gastdozentin

Kurs Nr. 7: Schmuck und Schmuckgestaltung

Schmuck aus Dingen, die für gewöhnlich nicht schmückend sind … eine Herausforderung an Phantasie und Witz jedes einzelnen! Wir nähern uns diesem Thema aus vielen Richtungen …warum schmücken sich Menschen überhaupt? Was war Schmuck eigentlich und was ist er heute? Wir blicken zurück in der Zeit und – in der Gegenwart angekommen – auch nach links und rechts.

Das Ziel ist es, den Tellerrand des traditionellen Schmuckverständnisses völlig zu vergessen. Und plötzlich kann aus banalen Dingen etwas Neues entstehen: ein Yogurtdeckel wird z.B. zu einem Ring oder einer Brosche.

Es soll nicht bei der gedanklichen Abenteuerreise bleiben, wir machen diesen „neuen“ Schmuck auch selbst, lernen dabei etwas über Materialien und das Handwerk des Goldschmiedes, üben das Sägen, Feilen, Bohren und Löten.

Alte und neue Techniken werden eingesetzt und am Ende steht das eigene Schmuckstück. Eine Präsentation am Ende soll die Ergebnisse im Rahmen des Kurses oder auch darüber hinaus allen Interessierten zeigen.


Samstag, 12. Juni 2010 Große Ostbayerische Kunstausstellung

..zum 13. Mal nimmt Brigitte Berndt mit Ihrer Schmuckkunst an dieser Ausstellung teil.

12.06.2010 - 04.07.2010

Die traditionelle "Große ostbayerische Kunstausstellung" ist die jährliche Gesamtschau mit aktuellen Arbeiten von Mitgliedern. Sie versteht sich auch als "Seismograph" der Kunstszene in der Region. 2010 präsentiert die Ausstellung: Malerei, Grafik, Plastik, Objekt, Fotografie und Installation.

Einführung: Ludwig Bäuml, Vors. BBK Ndb./Opf.

Eröffnung: Freitag, 11. Juni 2010, um 19:00 Uhr


Sie sehen Seite

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

aktuelles - Newsspalte

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.